Welpenstunde / Rüpel

Man unterscheidet in der Welpenzeit zwei Phasen:

8.-12. Lebenswoche, Sozialisierungsphase

Es werden jene Dinge gelernt, welche eine Grundlage für die höheren sozialen Leistungen sind, die im Hundeleben eine entscheidende Rolle spielen.

14.-17. Lebenswoche, Rangordnungsphase

Dient der Findung einer Arbeitsteilung im Rudel, welche mit dem spezifischen Können der einzelnen Tiere zusammenhängt. Die Rangordnung ist auch eine „Fressordnung“, die der Sicherung und Erhaltung des stärksten Erbgutes dient.

Welpenstunde

Mit der Welpenlernspielstunde sollte deswegen ab der 8. Woche begonnen werden. Dadurch wird die Prägephase, die bis zur 16. Woche andauert, optimal ausgenutzt. Die Welpen lernen in dieser Zeit spielerisch die ersten Begriffe, wie Sitz und Platz. Zwischendurch wird immer mal wieder gespielt und getobt und das richtige Sozialverhalten mit den anderen Hunden geübt.

Selbstverständlich werden die Kleinen auch in dieser Phase am leichtesten an natürliche und auch unnatürliche Umwelteinflüsse gewöhnt. All dies lernt Hund gemeinsam mit Frauchen/Herrchen unter Anleitung der Trainier. Dabei liegt uns am Herzen, dass auch Frauchen und Herrchen den richtigen Umgang mit dem Hund lernen, um angelerntes Fehlverhalten zu vermeiden.

Beliebt sind Aktivitäten wie ein Besuch am Bahnhof in Öhringen oder im Tierpark. Dies versuchen wir mindestens 1x pro Quartal durchzuführen, damit möglichst jeder Welpe auch außerhalb des Welpenplatzes weiteren Einflüssen ausgesetzt wird.

Generell werden bei unseren Welpen- und Rüpelstunden auch Übungen aus dem ’normalen‘ Umfeld (Autos / Türen knallen, Kinder spielen, Radfahrer, Kinderwagen, etc.) eingebaut.

Ganz wichtig ist, dass ihr ein Spielzeug und Leckerchen mitbringt, denn die Erziehung funktioniert am Besten über „positive Verstärkung“. Das heißt über die Motivation durch Lob und Spiel.

Bei der – der Welpenstunde anschließenden – Rüpelgruppe bleibt der Hund bis er mindestens 6 Monate alt ist. Junge Hunde sollten eine unbeschwerte „Kindheit“ genießen dürfen.

Auch groß (zukünftig groß) und klein lernen sich zu vertragen und miteinander zu spielen.

Interesse geweckt? –> Hier gehts zur Anmeldung

Infos zur Teilnahme als Download