Agility

Dies ist ein Sport für alle, die Spaß daran haben Ihre Freizeit aktiv mit Ihrem Hund zu gestalten. Auch genannt: Stängeleshupfer.

Woher kommt Agility?

1978 fragte man sich beim Organisationskomitee der englischen Crufts (eine der größten Hundeausstellungen der Welt), ob man dem Publikum nicht eine neue Attraktion anbieten könne. Es entstand die Idee, Hunde einen Parcours absolvieren zu lassen, der sich am Springreiten orientieren sollte. Hundegerechte Hindernisse wurden entworfen und Agility fand auf Anhieb großen Beifall. Inzwischen ist Agility auch bei uns zu einem sehr beliebten Sport für Hund und Hundeführer geworden.

Wer kann mitmachen ?

Die Grundvoraussetzung ist, dass der Hund gesund ist. Unterschieden werden drei Größen: Mini, Midi und Maxi, sodass kein Hund unter- oder überfordert wird. Am leichtesten bildet man seinen Hund aus, wenn er entweder gerne spielt oder gerne frisst. Natürlich darf er auch beides gerne tun! Die Motivation des Hundes ist das A und O bei jeder Ausbildung. Ein gewisser Grundgehorsam muss vorhanden sein, da beim Agility grundsätzlich ohne Leine geübt wird.

Die Voraussetzung für den Menschen ist, dass er gerne mit seinem Hund im Team Sport treiben möchte und bereit ist zu lernen. Bei manchen Hunden kann es einige Zeit dauern bis sie wirklich Spaß daran haben, aber es lohnt sich dran zu bleiben, denn dieses Training intensiviert die Bindung zwischen Hund und Herrchen / Frauchen.

Will man an Turnieren teilnehmen, muss der Hund die Begleithundeprüfung bestanden haben.

Die Geräte

Mit Kontaktzonen: Schrägwand, Laufsteg und Wippe
Zum Hüpfen (Jumping): Hürden, Mauer, Reifen, Weitsprung
Tunnel: fester Tunnel, Sacktunnel (vorne fest, hinten flexibles Tuch)
Sonstige: Slalom, Tisch.

Bei den Kontaktzonengeräten darf der Hund beim Aufstieg und Abstieg die rot gekennzeichnete Fläche nicht überspringt. Typischerweise machen Hunde allerdings gerne einen Absprung.

Die schwierigsten Geräte für Hunde sind Slalom und Wippe; diese beiden Geräte erfordern die längste Einarbeitungszeit.

Interesse geweckt? >> hier gehts zur Anmeldung